Downloads

Anfahrt

Kontakt

Impressum

SN-Artikel über das
Naturprodukt Hanf [pdf]
Im Warenkorb:

Warenkorb leer

Infobox

asdfasdf aas fasdfasdf

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Unseren sämtlichen Lieferungen, Leistungen und Angeboten liegen ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Käufers oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Vorschriften des Käufers wird hiermit widersprochen.

2. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Unsere Annahme des durch die Bestellung in unserem Onlineshop gestellten Angebots auf Abschluss eines Kaufvertrags erfolgt mit der Absendung der Ware an den Käufer. Nach der Bestellung in unserem Online-Shop wird der Bestellungseingang elektronisch bestätigt. Die elektronische Bestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots auf Abschluss eines Kaufvertrags dar.

3. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt des Bestelleingangs. Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer, jedoch exklusive möglicher Versandkosten. Bei Abholung der Ware durch den Kunden fallen keine Versandkosten an. Bei Versand der Ware fallen Euro 6.50 Versandkosten an, wenn der Brutto-Bestellwert unter 75.00 Euro liegt. Der Mindestbestellwert beträgt 29.00 Euro.

4. Liefertermine und Lieferfristen sind für uns nur dann verbindlich, wenn sie schriftlich vereinbart und ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden. Ansonsten sind unsere Liefertermine und Lieferfristen unverbindlich.


Widerrufsbelehrung:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagenohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Take Hemp GmbH
Petersbergstrasse 6
A-5300 Hallwang

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.